Der Leitgedanke

Der Leitgedanke unserer Praxis ist der gegenseitige Respekt. Wir respektieren den Substitutionspatienten als Mensch mit individuellen Problemen und Nöten, die entsprechender Lösungen bedürfen. Wir erwarten, dass wir und unsere Arbeit respektiert werden und die Patienten untereinander sich mit Respekt begegnen.

Die Substitutionstherapie wird täglich ambulant durchgeführt. Ausgenommen sind "Take–Home" - Patienten. Entsprechend ihres Fortschrittes müssen diese Patienten nur ein- bis zweimal in der Woche in der Praxis vorstellig werden.

In speziellen Fällen werden Fachkollegen hinzugezogen. Bei Bedarf wird, in Übereinstimmung mit dem Patienten und der PSB, eine stationäre Behandlung eingeleitet.

Betreuung vor Ort.

Für Patienten aus den Kreis Neuss sind unsere Ansprechpartner die Jugend und Drogenberatungsstelle Neuss (drobs) [ hier klicken ] , die auch die psychosoziale Betreuung übernimmt und jeden Donnerstag Vormittag (außer an Feiertagen) im gleichen Gebäude in dem sich unsere Praxis befindet, Patienten betreut.

Mit dem BeWo Amrath [ hier klicken ], das ebenfalls PSB anbietet, stehen wir auch in engem Kontakt.

Ebenso vertrauungsvoll arbeiten wir auch mit der Abteilung für Suchterkrankungen des St. Alexius-/St. Joseph Krankenhauses Neuss, der Ambulante soziale Dienst/Bewährungshilfe - Amtsgericht Neuss und der Arbeitskreis Sucht der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft Neuss (PSAG), zusammen.